go to content

Menu

Fruchtbares Gemeindeleben: Neujahrsempfang des Pfarrverbands Hacklberg

Erstmals nach der Einrichtung des Pfarrverbands durch die Diözese im Vorjahr lud Pfarrer Markus Kirchmeyer zusammen mit den Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte und den Kirchenpflegern von St. Konrad/Hacklberg, St. Korona/Patriching und St. Salvator/Schalding l.d.Donau alle ein, die ehrenamtlich für die Pfarreien tätig sind.

Etwa 150 Personen waren der Einladung in den Pfarrsaal von St. Konrad in Hacklberg gefolgt. Ministranten und Jugendleiter, Chormitglieder, Instrumentalisten, Kantoren, Lektoren und Kommunionhelfer, die Vorstände der kirchlichen Vereine, dazu Mitglieder der Pfarrgemeinderäte und der Kirchenverwaltungen und die Teams der kirchlichen Kindergärten hatten sich zum Kennenlernen und geselligen Zusammensein eingefunden. Dabei waren zudem die Leitungen des Seniorenclubs und des offenen Gesprächskreises für Trauernde, Caritassammler, Wohnviertelbeauftragte, die Austräger von Pfarrbrief und Bistumsblatt und Mitglieder des Helferkreises "Hacklberger Kaffeetreff". Vorausgegangen war ein gemeinsamer Gottesdienst, musikalisch gestaltet vom Chor unter Leitung von Sonja Ortmeier und Peter Freudenstein an Orgel und Keyboard.

Pfarrer Markus Kirchmeyer unterstrich in seiner Begrüßung, wie wichtig für ein fruchtbares Gemeindeleben gerade das ehrenamtliche Engagement ist, wodurch auch er als Pfarrer in seiner Aufgabenstellung sehr unterstützt wird. Er würdigte alle wichtigen Ereignisse im vergangenen Jahr, speziell den Pfarrerwechsel. Ein Höhepunkt war im Spätherbst die Weihe der Diakone durch Bischof Stefan Oster in der Pfarrkirche. Dem Katholischen Frauenbund unter Leitung von Helga Odia-Kausner galt dabei sein ausdrücklicher Dank. Eine besondere Würdigung, verbunden mit einem Geschenk und einem Blumenstrauß, wurde Anne Siebert zuteil. Er wolle ihr, so Pfarrer Kirchmeyer, nicht nur dafür danken, dass sie seit Jahrzehnten für die Pfarrbücherei arbeitet und zudem die Pressearbeit für den Pfarrgemeinderat betreut, sondern soweit erforderlich auch seinen indischen Kollegen im geistlichen Dienst, Pater Edriance Pereira, bei der sprachlichen Gestaltung seiner Predigten unterstützt. Und ohne Pfarrer Edriance könnte der Pfarrverband in seiner Gesamtheit so nicht funktionieren.

Illustriert wurden die Ausführungen von Pfarrer Kirchmeyer durch eine Fotoschau zu den einzelnen Ereignissen und Höhepunkten der drei Pfarreien, zusammengestellt von Helmut Ungeheuer und präsentiert von Norbert Kotschenreuther. Begrüßt wurden zudem die Stadträte Evi Buhmann, Sissy Geier, Andi Rother und Michael Schöffberger. Letzterer hatte sich zudem als Mitglied des Pfarrgemeinderats und Vorsitzender des Festausschusses um die technische Vorbereitung dieses Abends gekümmert. Das Buffet mit allerlei Schmankerln, zubereitet vom Kardinal-von-Galen-Haus in Maierhof, ließen sich die Teilnehmer gerne und lange schmecken. Ein Dankeschön erging auch an die Familie Vordermeier, die wieder einmal zur musikalischen Umrahmung beitrug. Noch lange sah man Mitglieder aus den drei Pfarreien bei gemeinsamen Gesprächen zusammensitzen.




Zurück zur Übersicht