go to content

Menu

Kirchrenovierung und Kindergarten

36 Jahre Kirchenpfleger: Verabschiedung von Josef Geyer

Nach 36 Jahren im Dienst hat sich jetzt Josef Geyer, einer der dienstältesten Kirchenpfleger im Bistum Passau, in seiner Heimatgemeinde St. Korona verabschiedet. Seine Nachfolge hat Rita Baumgartner angetreten.


Seit 1983 hatte er das Amt des Kirchenpflegers in St. Korona inne, jetzt wurde Josef Geyer (2.v.l.) nach 36 Jahren von seiner Nachfolgerin Rita Baumgartner (l.), Pfarrer August Lindmeier und dem Vorsitzenden des Pfarrgemeinderats Matthias Geyer feierlich verabschiedet. Foto: Hein

 

"Die Liste Ihrer Aktivitäten und Verdienste ist so lang, dass ich mich auf ein paar wenige beschränke. Sie sind ein Vollblut-Kirchenpfleger gewesen, der durch sein Engagement und Glaubenszeugnis viele lange Jahre unsere Pfarrgemeinde geprägt hat," sagte Pfarrer August Lindmeier in seiner Laudatio am Ende eines feierlichen Gottesdienstes.

So kümmerte sich Josef Geyer seit seiner Wahl 1983 um zahlreiche Renovierungen im und um das Gotteshaus, den Um- und Ausbau des Pfarrhofs und Pfarrsaals ebenso wie um Anschaffungen, Erneuerungen, Umgestaltungen und Reparaturen. "Wenn ein Unwetter das Dach unserer Kirche arg in Mitleidenschaft gezogen hat, waren Sie der erste, der oben gestanden ist, nach dem Rechten geschaut und fehlende Dachschindeln wieder angebracht hat. Zusätzlich zu den ganzen administrativen Tätigkeiten sind Sie immer auch ein Mann der Tat gewesen", lobte Pfarrer Lindmeier. Das unterstrich auch der Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, Matthias Geyer: "Ob es der Einbau einer neuen Glockenstube in unserem Mittelturm war oder der Ankauf einer Computerorgel, Du warst immer da, auf dich war immer Verlass. Und wenn Not am Mann war, hast du die Orgel auch selbst bedient".

Neben vielen Verwaltungsaufgaben lag Josef Geyer besonders der Betrieb des Kindergartens mit seinem Fachpersonal am Herzen. "Sie haben in ihrer geradlinigen Art dafür gesorgt, dass der Kindergarten zu dem geworden ist, was er heute ist, ein Juwel, der seinesgleichen sucht", so Pfarrer Lindmeier. Dafür dankten Josef Geyer alle Mitarbeiterinnen des Kindergartens mit einem selbst geschriebenen Lied, das sie zum Abschluss des Gottesdienstes vortrugen. Josef Geyer bedankte sich bei allen Gratulanten und versicherte: "Auch wenn ich nicht mehr im Amt bin, ich bleibe der Gemeinde mit Rat und Tat erhalten". So wird er sich auch weiter um die Verwaltung des Gemeindefriedhofs kümmern.

Neben Josef Geyer wurde auch Gernot Hein verabschiedet, er war seit 2013 Mitglied der Kirchenverwaltung von St. Korona.




Zurück zur Übersicht