go to content

Menu

Markus Baldini, Klaus Berger und Benjamin Bößenroth zu Diakonen geweiht

Bischof Stefan Oster hat Markus Baldini, Klaus Berger und Benjamin Bößenroth in der Pfarrkirche St. Konrad in Hacklberg zu Ständigen Diakonen geweiht. Ihre Familien und rund 500 Gläubige waren beim festlichen Weiheritus dabei.

Baldini, Berger und Bößenroth dürfen ab sofort segnen, taufen, Trauungen halten, predigen und in der Seelsorge mitarbeiten. Die Besonderheit beim Ständigen Diakonat ist, dass es vereinbar mit einem Zivilberuf und Familie und das Zölibat nicht zwingend ist.


Die neuen Diakone Markus Baldini (2.v.l.), Klaus Berger (r.) und Benjamin Bößenroth (l.) weihte Bischof Stefan Oster in der Pfarrkirche Hacklberg.
 

Bischof Stefan Oster sprach in seiner Predigt von einer Zeitenwende in allen Lebensbereichen, in der Politik, der Natur und eben auch in der Kirche. Die drei Männer ließen sich jetzt in den Dienst nehmen als Zeugen Christi, er wünsche ihnen "von Herzen viel Freude an diesem Dienst". Ein Diakon sei schließlich auch "Auge des Bischofs" und sollte sensibel sein für die Menschen, gerade für Arme und Bedürftige.

Den Menschen in ihren zukünftigen Pfarreien wollen die Diakone Freude am Glauben vermitteln, Zeugen des Glaubens und Brückenbauer sein. Mut und Zuversicht zugesprochen hat ihnen hier auch Diakon Konrad Niederländer, Sprecher der Ständigen Diakone im Bistum: "Ihr werdet immer das letzte Wort in der Liturgie haben. Das ist das Schöne am Diakon-Sein", betonte er am Ende des Gottesdienstes – und sorgte damit für herzhaftes Lachen.

Markus Baldini, Jahrgang. 1975, Stationsleiter in der Notaufnahme der Kinderklinik Dritter Orden, bleibt in seinem Pfarrverband Passau Hacklberg, Klaus Berger, Jahrgang 1984, Gemeindeassistent und Jugendseelsorger, bleibt im Pfarrverband Isarhofen und Benjamin Bößenroth, Jahrgang 1981, der beruflich als IT-Projektleiter arbeitet, wird als Diakon in Reischach eingesetzt. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von der Lobpreisband Praise mit dem Kirchenchor Hacklberg unter der Leitung von Peter Freudenstein und von der Bläsergruppe Passau-Hacklberg unter der Leitung von Michael Beck.




Zurück zur Übersicht