go to content

Menu

Schutzkonzept des Pfarrverbands Hacklberg für die Feier öffentlicher Gottesdienste

Seit einiger Zeit sind wieder öffentliche Gottesdienste unter der Einhaltung von bestimmten behördlichen Auflagen möglich. Wir freuen uns sehr, dass wir wieder miteinander Gottesdienste feiern können. Die Zeiten entnehmen Sie bitte dem Gottesdienstanzeiger bzw. den Veröffentlichungen in der Tagespresse.

Bitte beachten Sie Folgendes, wenn Sie einen Gottesdienst in unseren Kirchen mitfeiern:

  • Halten Sie am Eingang strikt einen Mindestabstand von zwei Metern zur nächsten Person ein, davon ausgenommen sind Familien. Vermeiden Sie bitte vor und nach dem Gottesdienst draußen vor der Kirchentür Gespräche untereinander. Das ist wegen der Ansteckungsgefahr leider zu unterlassen.
  • Tragen Sie bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung während des gesamten Gottesdienstes, diese müssen Sie selber mitbringen.
  • Am Eingang werden Sie von einem Ordner empfangen, leisten Sie im Bedarfsfall seinen Anordnungen Folge. Am Eingang werden Ihnen die Hände mit Desinfektionsmittel besprüht.
  • Nehmen Sie bitte in der Kirche die gekennzeichneten Sitzplätze ein. Für Personen des gleichen Haushaltes oder Familien gilt die Abstandsregel selbstverständlich nicht.
  • Die Gottesdienste werden von Orgelmusik begleitet, wegen der Mund-Nasen-Bedeckung schränken wir das Singen von Liedern ein. Außerdem werden keine Lob-Gottes-Bücher ausgeteilt, bitte die Bücher selber mitbringen.
  • Zum Kommunionempfang gehen Sie wie gewohnt nach vorne zum Priester, der die Kommunion spendet. Beachten Sie bitte dabei in der Schlange die Mindestabstände. Der Priester trägt zur Kommunionspendung Mund-Nasen-Bedeckung und Hygienehandschuhe, die er desinfiziert. Er legt Ihnen die Hostie auf die Hand, Sie nehmen sie mit zurück an Ihren Platz, können dort die Mund-Nasen-Bedeckung kurz abnehmen und die Hostie dann konsumieren. Gehen Sie bitte wie gewohnt ehrfürchtig mit dem Leib Christi um.
  • Andachten wie das gemeinsame Rosenkranzgebet oder Maiandachten in der Kirche unterliegen den selben Auflagen.
  • Eine Voranmeldung zum Gottesdienst ist nicht nötig.
  • Taufen und Trauungen im kleinen Kreis sind möglich.
  • Die Feier der Erstkommunion wird auf den Herbst verschoben.
  • Beerdigungen finden am Friedhof statt. Zwischen 10 und 15 Personen sind zugelassen. Außerdem kann auf Wunsch wieder ein Requiem gefeiert werden.
  • Die Fronleichnamsprozessionen entfallen in diesem Jahr.
  • Chorproben, von Chören gestaltete Gottesdienste und Konzerte sind bis auf weiteres nicht möglich.

Diese ungewohnten Maßnahmen mögen lästig sein, sie dienen jedoch dem Schutz gegen die Ansteckung durch das Corona-Virus und schützen die Gesundheit aller. Wir hoffen und beten, dass wir in absehbarer Zeit wieder unter „normalen“ Umständen miteinander Gottesdienst feiern können.

Auf die Fürsprache der Patrone unseres Pfarrverbandes, des hl. Bruder Konrads  und der hl. Korona segne Sie der Herr und erhalte Sie gesund an Leib und Seele!

Es grüßt Sie herzlich
Pfarrer Markus Kirchmeyer